Behandlung mit PRP -Thrombozytenreichem Plasma

Bei akuten und chronischen Schädigungen von Sehnen und Muskel kann die Selbstheilung mit aus dem eigenen Blut gewonnenen thrombozytenreichem Plasma – Platelet Rich Plasma – PRP – beschleunigt werden.

Hierbei wird aus dem Blut der Anteil isoliert, der die Wachstumsfaktoren enthält. Dieser wird dann an die betroffene Region gespritzt, um hier eine erhöhte Konzentration dieser körpereigenen Faktoren zu erzielen.

Besondere Wirksamkeit hat diese Behandlung bei chronischen Sehnenreizungen am Ellenbogen oder der Achillessehne gezeigt. In der Sportmedizin findet sie Anwendung bei akuten Muskelverletzungen.